Le mercredi 21 mai c’était le jour fatidique : le retour des Français.

L’avion étant à 10h, nous avons dû nous lever à 5h30 du matin. A 7h nous prîmes le S-bahn en direction de l’aéroport de Hambourg. Dans le train, nous nous sommes remémorés les bons moments. Vers 8h30, lors de la séparation au portique de sécurité, une immense tristesse a été ressentie par bon nombre d’entre nous. Nous leur avons dit au revoir et à la prochaine, en Octobre (date de l’échange retour).

Arrivés à Toulouse, la météo était peu clémente par rapport à ce que l’on avait eu pendant cette semaine. Après un léger retard, dû à un problème technique nous sommes arrivés à bon port, avec une seule pensée en tête : revoir les Allemands bientôt.

Abschied 1

Obwohl der Abschied der einzige Programmpunkt des Tages war, war die Bahnfahrt sehr amüsant. Daran konnte auch die Uhrzeit (Treffen: 6.30 Uhr) und die Länge der Fahrt (1:20h) nichts ändern. Um Viertel vor sieben ging es vom Buxtehuder Bahnhof aus los.

Am Flughafen angekommen haben wir uns auf die Terrasse des Terminals begeben, wo wir die morgendliche Sonne und Hitze genossen haben. Nach einer viel zu kurzen Viertelstunde mussten wir dann auch schon wieder zu den Sicherheitskontrollen.

Dort haben wir dann noch ein Abschiedsfoto gemacht und die Stimmung ist so langsam gekippt. Der Abschied fiel allen schwer und wir wissen gar nicht, wie wir die Sommerferien ohne unsere Austauschschülerinnen und -schüler überstehen sollen.

Nach einem ausgiebigen Abschied kam der Gedanke an den Rückbesuch nach Frankreich.
Bis dahin werden wir in Kontakt bleiben und hoffentlich auch darüberhinaus… Der versäumte Schlaf wurde natürlich auf der Rückfahrt nachgeholt.

Lasse und Eva, Finn und Antoine

 

Abschied 2